Hangar 2A - Büro & Gewerbe

Brandenburg an der Havel

Hangar 2A - Brandenburg
Hangar 2A - Brandenburg
Hangar 2A - Brandenburg
Hangar 2A - Brandenburg
Hangar 2A - Brandenburg
Hangar 2A - Brandenburg

Das Mietobjekt

Das Objekt kann vielfältig genutzt werden: Moderne & flexible Büros, Praxen, Werkstätten oder auch Showrooms. Die Aufteilung kann frei nach Ihren Wünschen realisiert werden. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Zusätzlich besitzt das Objekt eine großzügige Außenfläche.

 

 

Erdgeschoss

Büroflächen inklusive Verkehrsflächen

324 m2

1. Obergeschoss

Büroflächen inklusive Verkehrsflächen

345 m2

2. Obergeschoss

Büroflächen inklusive Verkehrsflächen

345 m2

Pavillion

Pavillion Gesamtfläche

58 m2

Halle mit Büroflächen

Büroflächen inklusive Verkehrsflächen

129 m2

Hallen

390 m2

Gesamt

519 m2

Hofbereich

Schwer befahrbare Hoffläche

2.466 m2

Stellplätze

46 Stück

Garagen

2 Stück

 

 

Lage

Brandenburg an der Havel liegt am Schnittpunkt der bedeutenden Entwicklungsachse Berlin-Magdeburg-Hannover ca. 70 km westlich der Bundeshauptstadt.

Der Autobahnanschluß BAB 2 Berlin-Hannover liegt in einer Entfernung von ca. 8 km zum Zentrum der Neustadt. Der Nord-Süd-Anschluß erfolgt über die nahe gelegenen Autobahnkreuze Werder und Potsdam. Die regionale Anbindung wird über die B 1 in Ost-West- und die B 102 in Nord-Süd-Richtung realisiert. Der innerstädtische Zentrumsring schafft gute Bedingungen für den Güter - und Individualverkehr.

Die Stadt liegt unmittelbar am Hauptschiffahrtsweg Untere-Havel-Wasserstraße und besitzt eine einzigartige Einbindung in das innerdeutsche Kanalsystem mit Verbindung zu Rhein, Weser, Elbe und Oder. Die Anbindung zu den Nordseehäfen Hamburg und Rotterdam ebenso zu den westdeutschen Industriezentren ist ebenso gewährleistet.

 

Wirtschaft

Seit der regionalen und sektoralen Neuausrichtung der Förderpolitik der Landesregierung gehört Brandenburg an er Havel zu einem der 15 Regionalen Wachstumskerne (RWK). Die RWK genießen in entwicklungsrelevanten Förderprogrammen der Landesministerien einen Fördervorteil: Sie werden vorrangig behandelt, in dem der Mitteleinsatz stärker auf diese Standorte konzentriert wurde und wird. Gefördert werden Branchen die sich dynamisch entwickelt haben und Wachstumspotentiale für die Zukunft aufweisen. Durch die RWK werden die Wachstumskräfte gestärkt, Beschäftigung gesichert und die Fördermittel effizienter eingesetzt werden. Wichtige Wirtschaftszweige und Arbeitgeber in der Stadt sind die Stahlindustrie (Brandenburger Elektrostahlwerk des Riva-Konzerns), der Maschinenbau (ZF Friedrichshafen, Heidelberger Druckmaschinen AG, BSA Brandenburg), Eisenbahnausrüstungen (RAIL.ONE GmbH, Pfleiderer track systems und GBM Gleisbaumechanik) und Firmen im Bereich der Solartechnik.

 

Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage. Bitte kontaktieren Sie uns direkt.

Lage